Warning: file_put_contents(): Only 0 of 770 bytes written, possibly out of free disk space in /homepages/40/d186593847/htdocs/kiga/ersingen-stmichael/wombat3/include/WB/Cache/Driver/File.php on line 106
Bären - KiTa Ersingen

Herzlich Willkommen im Kindergartenjahr 2020/2021

Der Februar in der Außengruppe

Den Februar starteten wir noch mit der Notgruppe im Haupthaus.

Gemeinsam erlebten wir hier die Winter- und Faschingstage und machten aus der Situation das Beste, in dem wir viel Zeit draußen im Schnee verbrachte.

Bild1Feb21.jpg

Außerdem feierten wir die närrischen Tage. Es war zwar anders als gewohnt, ohne Umzug und ohne Besuch der Hexen, aber trotzdem mit viel Spaß.

Dann war der Fasching vorüber und wir starteten mit dem Aschermittwoch in die Fastenzeit.

Bild2Feb21.jpg

Und ab dem 15. Februar begann die von vielen lang ersehnte Regelöffnung unter Pandemiebedingungen und wir durften uns wieder mit allen Kindern in unseren gewohnten Räumlichkeiten treffen.

Auch zwei neue Erzieherinnen – Frau Starzmann und Frau Altendorfer – konnten wir im Februar bei uns begrüßen. Wir heißen die beiden recht herzlich willkommen und wünschen ihnen alles Gute. Und so nutzten wir die weiteren zwei Wochen im Februar, um uns alle nach der langen Pause wieder neu einzufinden und aneinander zu gewöhnen.

Der Dezember in der Außengruppe

„Jahr um Jahr, da kommt die kalte Zeit, weiße Flocke, es vom Himmel schneit,

Winter, Winter er bringt uns noch mehr, darauf freuen wir uns alle sehr:

Adventskalender im Dezember, wünsch ich mir so gern,

ich zähl die Tage, sing und sage: Weihnacht ist nicht fern.“

Bild 1 1220.jpg

… so klang es bei uns im täglichen Adventskreis.

Jeden Tag durften sich ein oder zwei Kinder mit einer Kerze auf den Weg nach Bethlehem machen. Das Licht begleitete uns in diesem Jahr in Liedern, Geschichten usw. ganz besonders durch die Adventszeit. Auf unserem Adventsweg erfuhren wir auch von Maria und Josef, von der Verkündigung des Engels, dem Boten und wie Maria und Josef sich auf die lange Reise machen mussten.

Ebenso durfte im Advent natürlich der Besuch des Nikolauses, das gemeinsame Plätzchen backen in der Gruppe und das Gestalten von allerlei Heimlichkeiten nicht fehlen.

Bild 3 1220.jpg Bild 2 1220.jpg

Doch außer den schönen lichterfüllten Momenten gab es in dieser Adventszeit auch dunklere oder traurige Augenblicke. So mussten wir Frau Günther aus der Bärengruppe verabschieden, die unseren Kindergarten leider verlässt.

Außerdem ist der Kindergartenbetrieb aufgrund von Corona wieder stark eingeschränkt. Das bedeutet für uns, wir konnten Maria und Josef in diesem Jahr nicht bis zum Ende ihres Weges begleiten und so gemeinsam die Geburt des Christkindes an Weihnachten feiern.

Wir hoffen aber, dass Jesus Geburt für alle Kinder und Familien ein Lichtblick in dieser dunklen und schweren Zeit sein wird und wir im Januar alle gemeinsam das Christkind in der Krippe willkommen heißen können.

Das war im Oktober in der Bärengruppe los

Gleich schon zu Beginn des neuen Monats starteten wir mit den Regenbogen- sowie Sonnenstrahlenstunden. Hier war einiges geboten: Wir lernten die Farben des Regenbogens kennen. Auch nahmen wir unser Herbsthema „Kartoffel“ mit in die Regenbogenstunde. Wir kreirten lustige Kartoffelfiguren mit Augen, Nase und Mund. Manche bekamen sogar Namen.

Bild 1 1020.jpg

In der Sonnenstrahlenstunde starteten die Kinder mit dem Gestalten ihres Kalenderblatts. Frau Schwab war zu Besuch und konnte die Kinder schon beobachten.

Den gesamten Oktober hat uns die Kartoffel begleitet: Wir schälten und schnitten die Kartoffeln zu Pommes, wir schauten uns einen Film zur Kartoffel an, hörten das Märchen vom Kartoffelkönig und schauten uns das Bilderbuch „Die Maus und die Kartoffel“ an.

Zu Erntedank hörten wir eine religiöse Einheit und erarbeiteten mit den Kindern, wofür wir dankbar sein dürfen. Dieses schöne Bodenbild ist hierbei entstanden.

Bild 2 1020.jpg

Auch ließen wir uns an diesem Tag die selbsthergestellten Pommes schmecken.

Bild 3 1020.jpg

Wir verabschiedeten zu Beginn des Monats ein Bärenkind.

Außerdem hatten wir im Oktober zwei Geburtstage zu feiern.

Mittwochs ist unser Turntag! So machten wir die letzten beiden Mittwoche den Kindergarten zur Turnhalle und bauten Stationen auf. Das erste Turnen war ein Turnen zur Kartoffel, das zweite Mal wurden Bewegungslieder wie „Aramsamsam“ gespielt und ein Parcours musste durchquert werden.

Des Weiteren besprachen wir in einer Kinderkonferenz mit den Fischen die Regeln für das Außengelände. Dies ist wichtig, damit auch die „neuen“ Kinder die Regeln wissen und sich daran halten können.

Leider wurden wir letzten Mittwoch um ca. 9.30 Uhr von einer Sirene aus dem Spiel gerissen. Dies war der Probealarm, der jährlich stattfindet. Alle mussten schnell, egal wo oder was sie gerade spielten, aus dem Gebäude gehen. Zum Glück kam Herr Fantz (Hausmeister) und teilte uns mit, dass alles gut sei und wir wieder rein dürften, da es nur ein Probealarm war. Darüber waren wir froh!

Im Oktober fertigten wir mit den Kindern, die noch keine Laterne für das St.Martinsfest haben, diese an. Das Papier wurde bunt und die Laterne wurde mit dem Holzbausatz fertiggestellt. Dieses Jahr werden wir am 11.11. morgens mit den Kindern eine kleine Runde mit den Laternen laufen, damit diese trotzdem zum Einsatz kommen (ohne Beisein der Eltern).

Bild 4 1020.jpg

Nun beginnt so langsam schon die „heimliche“ Zeit und die Zeit der Geheimnisse. Wir sind schon tatkräftig dabei, die Adventszeit vorzubereiten. Hierfür haben wir mit den Kindern auch schon eine Kinderkonferenz gemacht, damit sich die Kinder aussuchen, was sie den Eltern für eine Überraschung schenken wollen.

Anfang November beginnen wir, die St. Martinslieder zu singen, sowie mit den Vorbereitungen für unser St. Martinsfest im Kindergarten. Wir werden die Legende von St. Martin hören und dies auch selbst nachspielen.

Das war im September in der Bärengruppe los…

Gleich zu Beginn des neuen Monats haben wir ein neues Bärenkind und dessen Familie bei uns begrüßt. Ende September haben wir noch ein neues Bärenkind mit seiner Familie bei uns aufgenommen. Herzlich willkommen!

Wir haben uns im Stuhlkreis vom Sommer verabschiedet und den Herbst begrüßt. Dazu hörten wir das Lied „Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da“. Auch besprachen wir, was der Herbst mit sich bringt und was man noch alles draußen machen kann.

Bild 1 Bären 102020.jpg

Gemeinsam feierten wir Geburtstag und gleichzeitig den Abschied von einem Bärenkind, welches in die Vogelgruppe wechseln wird. Alles Gute für das Kind und die Familie!

Passend zum Herbst starteten wir mit dem Thema „Rund um die Kartoffel“. Im Stuhlkreis konnten die Kinder eine Kartoffel fühlen und beschreiben, wie diese Knolle aussieht. Gespannt erfuhren wir von der Geschichte der Kartoffel. Die Indianer waren nämlich die ersten, die die Kartoffel anbauten. Spannend! In Fühlsäckchen ertasteten wir eine Kartoffel, das war schwer! Wir hörten ein „Kartoffellied“, welches das ein oder andere Kind schon kannte. Dieses Thema wird uns noch viele weitere Wochen beschäftigen. Wir freuen uns schon, mehr darüber zu erfahren.

Bild 2 Bären 102020.jpg

Herzlich Willkommen im Kindergartenjahr 2019/2020

Ein besonderes Jahr, denn „wir“ werden 50 Jahre!

Auch in diesem Kindergartenjahr begleiten uns wieder die Feste und Jahreszeiten in der Fisch- und Bärengruppe auf unterschiedliche Weise sowie die Sonnenstrahlenstunden, Regenbogenstunden und Mond- und Sternenstunden.

Nach den Sommerferien konnten wir zwei neue Kolleginnen begrüßen: Fabienne Günther in der Bärengruppe sowie Carmen Bernhardt in der Fischgruppe, die bis Ende Februar bei uns war. Im Dezember feierten wir den Abschied von Ruth Klingel in den wohlverdienten Ruhestand. Wir wünschen beiden alles Liebe und Gute für ihre Zukunft.

Auch im Dezember gestalteten wir, wie jedes Jahr, unseren Adventsweg im Gruppenzimmer. Wir „reisten“ in das Land Israel und begleiteten Maria und Josef auf dem Weg nach Bethlehem. Alle freuten sich über die Geburt Jesu, die wir gemeinsam feierten.

Bild1.jpg

Kurz nach dem Jahreswechsel gingen auch schon die Vorbereitungen für Fasnet los. Das Thema war wieder die Fledermaus. Die Tanzkinder übten fleißig ihren rockigen und peppigen Tanz, der sehr gut an der Kinderprunksitzung ankam. Nicht nur Tanzkinder der Fisch- und Bärengruppe konnte man finden, sondern auch Traditionsfiguren. Die Sprüche wurden gelernt und konnten mit Bravour aufgesagt werden. Wir sind stolz auf unsere Sonnenstrahlenkinder, das habt ihr hervorragend gemacht!

Thematisch zur Fledermaus schauten wir uns Bilderbücher an („Kopf hoch, Fledermaus“ und „Trau dich, kleine Fledermaus“). Auch gab es eine Turnstunde für alle Kinder, in der ausprobiert werden konnte, wie es sich als Fledermaus anfühlt.

Wir beschäftigen uns in den Kleingruppen mit dem Thema „Körper“. In einer Kinderkonferenz einigten wir uns gemeinsam mit den Kindern auf dieses Thema. Hier konnten wir schon unterschiedliche Geschmacksrichtungen herausfinden und uns in Echtgröße auf ein großes Blatt Papier malen. Das war spannend zu sehen, wie sich die Kinder selbst wahrnehmen! Nach Ostern wird uns dieses Thema weiterhin beschäftigen.

Vor kurzem startete das Projekt für die Sonnenstrahlenkinder „PZ im Kindi“. Die Sonnenstrahlenkinder erlebten unglaublich viel mit der Zeitung: Puzzleteil suchen, Paula-Geschichte hören und ausschneiden, Würfelspiele, Zeitungsschlacht, Bewegungsspiele in der Turnhalle, Hüte und Schiffe falten, Buchstaben und Zahlen suchen, den Namen aus Zeitungen legen und als Highlight natürlich der Besuch von der Zeitungsente Paula Print. Zum Schluss erhält jedes Kind eine Urkunde!

Die Sonnenstrahlenkinder beschäftigen sich sonst mit dem selbst ausgewählten Thema „Umwelt“. Hier haben sie im Wald Müll gesammelt, diesen getrennt und fachgerecht entsorgt. Die Kinder lernten wie man den Müll richtig trennt. In diesem Zuge haben die Kinder auch Papier geschöpft. Es ist weiterhin interessant, welche tolle Ideen die Kinder haben!

Alle zwei Wochen besucht uns die Kooperationslehrerin der Grundschule. Bald finden auch noch gemeinsame Sportstunden und ein Besuch in der 1. Klasse statt.

Bild 2(1).JPG

In der Regenbogenstunde haben wir mit dem Bilderbuch „Der Regenbogenfisch“ begonnen. Die Geschichte hörten wir als Hörspiel und betrachteten gemeinsam das Bilderbuch. In den weiteren Wochen wird uns der Regenbogenfisch noch begleiten. Wir freuen uns schon!

Bild 3(2).JPG

In der Fastenzeit, die Zeit vor Ostern, versuchten wir auf etwas zu verzichten. Jedes Kind konnte sich dazu seine eigenen Gedanken machen, auf was es verzichten möchte. Auch in den Gruppen überlegten wir, wie wir besser miteinander umgehen können.

Wir wollten gerne den Kindern Geschichten aus dem Leben Jesu näher bringen, die leider aufgrund der Kita-Schließung nicht stattfinden konnten.

Im laufenden Kindergartenjahr freuen wir uns, unsere neuen Kinder und Familien bei uns begrüßen zu dürfen.

Des Weiteren bereitet sich die Bärengruppe auf Fronleichnam vor und die Fischgruppe den Abschlussgottesdienst der Sonnenstrahlenkinder.

Wir freuen uns auf ein tolles Jahr!

Das Team der Fisch- und Bärengruppe

Neues von der Bären und Fischgruppe

Inzwischen verließen unsere Sonnenstrahlkinder Deutschland und begaben sich auf den Weg nach Italien.

Wir prickelten einen Stiefel aus, holten uns Prospekte im Reisebüro, buken mit Nonna Anna Pizza, beschäftigten uns mit unserer Partnerstadt Civitella, um dann nach Sizilien zu reisen und uns ganz intensiv mit dem Vulkan Ätna zu befassen.

Wir wollten ebenfalls am Zeitungsprojekt „PZ im Kindi“ teilnehmen und so bezogen wir den Vulkan einfach mit ein und kreierten einen großen Vulkan aus Zeitungsschnipseln und Hasendraht, welchen wir dann mit der Zeitungsente Paula ausbrechen ließen.

Wir erlebten unglaublich viel mit der Zeitung:

aufschlagen, Seiten suchen, Puzzleteile ausschneiden und zusammensetzen, Geschichte von der Paula hören, Buchstaben stempeln, Buchstaben ausstechen und backen, turnen mit der Zeitung, Schiffe falten, Vulkan gestalten und mit einem Experiment explodieren lassen, Rätsel aus dem Aktionsheft, Besuch in der Volksbank, Paulalied dichten und einstudieren und als Höhepunkt natürlich

der Besuch von Paula“

Als stolzer Teilnehmer dieser Aktion bekam jedes Kind eine Urkunde und seinen selbstgebackenen Namen.

Es war ein arbeitsintensives Projekt, welches uns allen jedoch viel Spaß bereitet hat!

Ausengruppe 1

Mit unserem gefalteten Zeitungsboot überquerten wir das Mittelmeer und sind inzwischen in Afrika angekommen. Mal sehen was uns da alles erwartet.

Ausengruppe 2

Unsere restlichen Kinder waren auch sehr rege.

Die Regenbogenkinder beschäftigten sich auf sehr vielfältige Weise mit den Farben.

Im Winter sind wir in einer gemeinsamen Regenbogenstunde in unser neues Thema eingestiegen.

>Bei uns wird es bunt- Experimente und Techniken mit Farbe<

Da es immer noch kalt draußen war, beschäftigten wir uns mit Schnee, Wasser und Eis. Wir stellten fest, dass Wasser flüssig und durchsichtig ist, Schnee aber weiß ist und ganz schön fest sein kann. Damit starteten wir ein neues Experiment. Wir füllten Wasser und weiße Farbe in Eiswürfelbeutel und froren sie ein. Wir haben mit der weißen Eiswürfelfarbe auf blaues Papier gemalt. Das sah toll aus! Und es fühlte sich nass, kalt und sehr flutschig-rutschig an. Dabei spürten wir genau, wie schnell die Eiswürfel in unseren warmen Händen einfach davonschmelzen. Wir hatten sehr viel Spaß dabei.

Im Februar haben wir uns mit „Fasching“ beschäftigt. Wir lernten die traditionellen Farben ROT,GELB und BLAU dazu kennen. Wir hörten die „Geschichte der Farben“, die zum Fasching gehen wollten und gestalteten passend dazu „Murmeltechnik-Bilder“. Dabei entdeckten wir, dass Farben sich mischen können und dabei neue Farben entstehen. Wir haben begonnen, die Farben mit den Händen zu mischen, was sehr viel Spaß gemacht hat.

Ein anderes Mal betrachteten wir das Mitmachbilderbuch „Farben“, bei dem durch das Tun der Kinder verschiedene Dinge passieren (das Buch schütteln, auf farbige Punkte drücken...) Gespannt warteten die Kinder Seite für Seite, was durch ihre „Zauberhände“ passiert.

Passend zum aktuellen Thema und von den Kindern gewünscht, wurde es nochmal kunterbunt und matschig. Zuerst haben wir unser gesamtes Blatt mit Kleisterhänden eingerieben, das war ganz schön glibberig. Anschließend konnten wir mit gelber und blauer Farbe tolle Muster darauf zaubern- nur mit unseren Fingern und Händen! Das war seeeehr rutschig, nass und zauberhaft schön, denn dabei entstand wieder eine neue Farbe.

Wir haben uns gefragt, ob man noch weitere Farben mischen kann?

Das werden wir in weiteren Regenbogenstunden herausfinden!!

Ausengruppe 3

Unsere Mond – und Sternenkinder freuen sich immer besonders auf den Donnerstag, da dann die Sonnenstrahl – und Regenbogenkinder in der großen Turnhalle sind und ihnen somit beide Gruppenräume zur freien Verfügung stehen.

Auch den Stuhlkreis genießen die Kleinen sehr.

Im Rahmenprogramm waren die Jahreszeiten, in letzter Zeit natürlich Ostern, im religiösen, sowie im weltlichen Bereich unser Thema.

Nach Ostern starten wir in den Gesamtgruppen, mit unserem Musical -Projekt zur Raupe Nimmersatt.

Dieses Projekt wird uns bis zum Sommer begleiten und sicherlich viel Spaß bereiten.

.
Bienen
Frösche
Bären
Mäuese
Vögel
Fische
Schmetterline